URL: http://www.odeg.info/odig/datenschutz

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz

Die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH freut sich über Ihren Besuch auf unserer Internet-Seite. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle Informationen zum Datenschutz geben. Durch die strikte Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Richtlinien stellen wir sicher, dass Ihre Daten optimal gegen Missbrauch geschützt sind.

Personenbezogene Daten erheben und speichern wir nur dann, wenn sie wirklich notwendig sind. Dazu gehören z.B. die Daten aus den Online-Bewerbungen und aus dem Kontaktformular, denn sonst könnten wir Ihre Bewerbungen und Anfragen nicht bearbeiten. Alle personenbezogenen Daten werden unter Einhaltung der geltenden Rechtsnormen gespeichert und verwendet. Eine Weitergabe an Dritte schließen wir aus.

Einen Überblick über die Verantwortlichkeiten nach § 4e BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) geben wir Ihnen in unserem öffentlichen Verfahrensverzeichnis.

Bei weiteren Fragen zur Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie uns jederzeit befragen. Der Datenschutzbeauftragte der ODEG, Herr Sebastian Behrendt, wird Ihnen alle Fragen rund um den Datenschutz bei der ODEG gerne beantworten.

Kontakt:
Datenschutzbeauftragter Ostdeutsche Eisenbahn GmbH
Sebastian Behrendt
Frühlingsstraße 8
13158 Berlin
Tel: 030-98193-0
Fax: 030-98193-134
E-Mail: s.behrendt@streit-online.de

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Name der verantwortlichen Stelle: Ostdeutsche Eisenbahn GmbH

Geschäftsführer:
Arnulf Schuchmann (Sprecher)
Anschrift: Ostdeutsche Eisenbahn GmbH, Bahnhof 1, 19370 Parchim

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:
Gegenstand des Unternehmens sind die Bereitstellung öffentlicher Transportleistungen für den Personenverkehr. Die Datenerhebung,
-verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.
Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien: Kundendaten, Mitarbeiterdaten sowie Daten von Lieferanten sofern diese zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke erforderlich sind.
Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können: Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, externe Auftragnehmer entsprechend §11 BDSG sowie externe Stellen und interne Abteilungen der ODEG zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke.

Regelfristen für die Löschung der Daten:
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen.

Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:
Eine Übermittlung an Drittstaaten ist nicht geplant.

ODEG
Datenschutzbeauftragte